Liebe Bürgerinnen und Bürger,

seit über einem Jahrzehnt ist mein Lebensmittelpunkt Werne, wo meine Familie lebt und ich mich auch seit einigen Jahren politisch engagiere.

Mit meinem Ziel „Gestalten statt Verwalten“ möchte ich unsere l(i)ebenswerte Stadt Werne wieder nach vorne bringen und Ihr Bürgermeister werden. Deshalb stelle ich mich am 13. September zur Wahl – als Bürgermeister unserer Stadt.

Ich bitte um Ihr Vertrauen!

Ihr

Dominik Bulinski

Dominik Bulinski
Bürgermeisterkandidat der CDU Werne

Mein Ziel: „Gestalten statt Verwalten“

Unsere Stadt und unsere Gesellschaft unterliegen einer stetigen und nicht zuletzt durch die Digitalisierung rasant voranschreitenden Veränderung. Alle Bereiche des täglichen Lebens sind davon betroffen. Nach nunmehr rund 11-jähriger Dienstzeit des Amtsinhabers, wird es Zeit für einen Wechsel und für Veränderung, um für die Herausforderungen der Zukunft neue Ideen und Impulse zu entwickeln.

Ich mache mich stark für einen „Zukunftsdialog Werne 2030“. Für diesen Dialog habe ich die Themen ausgewählt, die eine besondere Bedeutung für Werne, die Bürgerinnen und Bürger und damit für mich als Bürgermeister in den nächsten 10 Jahren haben sollen.

Mein „Zukunftsdialog Werne 2030“ beinhaltet fünf Themenfelder:

Aufwertung der Innenstadt:

Die Innenstadt ist traditionell der Bereich einer Kommune mit der höchsten Zentralität, der besten Erreichbarkeit, einer Vielzahl von kulturellen, sozialen und gesellschaftlichen Angeboten und Treffpunkt einer Vielfalt von Bevölkerungsgruppen. Fast immer ist es auch derjenige Ort, an dem sich die Stadt repräsentiert (z.B. bei uns durch das Alte Rathaus) und daher ein Ort der Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt.

Aus diesem Grunde mache ich mich für eine Stärkung des zentralen Versorgungsbereiches unserer Innenstadt stark. Ich werde von städtischer Seite alles unternehmen, um Leerstände zu vermeiden. Sofern erforderlich, werde ich Förderprogramme ins Leben rufen, um die Attraktivität unserer Innenstadt wieder zu erhöhen. Ferner werde ich einen neuen Ansprechpartner benennen, der allen Einzelhändlern, Gewerbetreibenden und Ansiedlungswilligen zur Verfügung stehen wird.

Wirtschaftsförderung und Entwicklung von Gewerbeflächen:

Ein elementarer Baustein einer attraktiven Kommune ist eine stabile und florierende Wirtschaft, die ausreichend Arbeitsplätze bietet. Das mögliche Handeln einer Stadt wird maßgeblich von den Gewerbesteuereinnahmen bestimmt. Unsere Stadt liegt hier strategisch günstig zwischen dem Ruhrgebiet und dem Münsterland und verfügt zudem über zwei nahe Autobahnanschlussstellen. Wir haben in der Stadt eine funktionierende Wirtschaftsförderung. Um die Wirtschaft in Werne weiter auszubauen und voranzutreiben möchte ich die Wirtschaftsförderung aber zur Chefsache machen! Insbesondere ist mir eine Verzahnung zwischen der Entwicklung von Gewerbeflächen und der Ansiedlung von Gewerbebetrieben unter Einbindung der kommunalen Politik wichtig. Nur so kann es gelingen, bedarfsgerechte Gewerbeflächen zur Verfügung zu stellen und ansiedlungswillige Unternehmen für Werne zu gewinnen sowie Fehlentwicklungen zu vermeiden. Sehr wichtig sind mir die bereits in Werne aktiv tätigen Gewerbetreibenden, für deren Bedürfnissen, Probleme oder Anregungen ich ein besonderes offenes Ohr haben werde, denn nur mit wirtschaflichem Wachstum hat Werne eine gute Zukunft.

Wohnen und leben in unserer Stadt:

Unsere l(i)ebenswerte Stadt Werne ist durch den kleinstädtischen Charakter mit historischem Stadtkern nicht zuletzt wegen der guten Infrastrukturanbindung, attraktiven Bildungs- und Freizeitangeboten sowie der vielfältigen Naherholungsmöglichkeiten als Wohn- und Lebensort sehr beliebt. Ich werde mich dafür einsetzen, weiterhin dringend benötigten Wohnraum für die unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen zu schaffen. Hierzu werde ich neue Wohnbauflächen ausweisen und ggf. durch Nachverdichtung und Umnutzung bestehender Objekte ergänzen. Damit alle Bürgerinnen und Bürger eine gerechte Chance auf Baugrundstücke erhalten, werde ich künftig kommunale Grundstücke durch die Stadt selbst vermarkten lassen.

Identifikation in den Ortschaften:

Unsere Stadt Werne besteht nicht nur aus der Innenstadt, sondern setzt sich zusammen aus der Kernstadt, dem Ortsteil Stockum sowie kleineren Ortsteilen wie Horst und Langern und zahlreichen Bauernschaften. Die Bedürfnisse von Bürgern der Kernstadt weichen oft von denen einer angrenzenden Ortschaft stark ab. So sind Gesundheitswesen, Kinderbetreuungs- und Schulstrukturen sowie Lebensmittelversorgung in der Kernstadt meist flächendeckend gegeben, während diese Bereiche in den Ortschaften zurückfahren und weitestgehend nicht mehr vorhanden sind. Im Gegenzug sind Gemeinschaften und Brauchtümer in den Ortschaften tendenziell deutlich stärker verankert als in der Innenstadt. Hier möchte ich mich für eine Erhaltung der Infrastruktur einsetzen und ein „Ausbluten“ der Ortschaften verhindern. Ich werde Brauchtümer unterstützen. Ferner möchte ich versuchen, den dörflichen Charakter der Ortschaften zu wahren und zu fördern, aber auch dort bedarfsgerechte Entwicklungsmöglichkeiten für Gewerbe- und Wohnbauflächen nutzen.

Bürgerschaftliches Ehrenamt – unsere Vereine und unser Sport:

Sehr viele Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt engagieren sich ehrenamtlich in den verschiedensten Bereichen der Gesellschaft. Es sind Menschen im Gesundheits- und Pflegewesen, in der Kinder- und Jugendarbeit, in der Feuerwehr und im Katastrophenschutz, Mitglieder in den verschiedensten Vereinen der Kultur, des Brauchtums und des Sports, welche allesamt ohne Entgelt ihre Zeit und ihre persönlichen Stärken für uns alle einsetzen. Hierfür sei Ihnen/Euch an dieser Stelle schon einmal ausdrücklich dafür gedankt. Um dieser elementaren Säule unseres gesellschaftlichen Miteinanders die nötige Anerkennung zuteilwerden zu lassen, sichere ich Ihnen/Euch neben der Honorierung vor allem die nötige finanzielle Unterstützung dieser ehrenamtlichen Tätigkeiten zu. Ich werde die Vereine und Organisationen sowie den Sport im Rahmen der finanziellen Möglichkeiten fördern, damit ehrenamtliche Tätigkeiten zum Wohle unserer Gesellschaft weiter aufrechterhalten und aufgebaut werden können.

Darüber hinaus gibt es weitere wichtige Themen, die für die Zukunftsfähigkeit der Stadt Werne entscheidend sind. Angefangen bei der Kinderbetreuung, über die Schullandschaft, das Gesundheitswesen, die Digitalisierung, bis hin zu Verkehr und Infrastruktur.

Meine Handlungsmaximen:

Menü